Berlin, Deutschland

Landausflug ab Warnemünde: Private Führung durch Sachsenhausen und Berlin

Ort: Berlin, Deutschland
Dauer: 11 Stunden

Verlassen Sie Ihr Kreuzfahrtschiff im Hafen von Warnemünde, und besuchen Sie mit einem privaten ganztägigen Landausflug das Konzentrationslager Sachsenhausen und Berlin! Mit einem privaten Fremdenführer entwirren Sie die Komplexität des Holocausts während der Nazizeit des Dritten Reichs und erfahren erschütternde Geschichten über das Schicksal und den Mut der Gefangenen. Nach einer Fahrt in das nahe gelegene Berlin erkunden Sie die Stadt bei einer Besichtigungstour und schauen sich einige Sehenswürdigkeiten des Dritten Reichs an, wie den Führerbunker und das Holocaust-Mahnmal, sowie Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor und den Reichstag.

Treffen Sie Ihren Fahrer vor dem Hafen von Warnemünde, und steigen Sie für die zweistündige Fahrt nach Oranienburg in das Luxusfahrzeug ein. In dieser nördlich von Berlin liegenden Stadt treffen Sie Ihren Reiseleiter. Der nachfolgend beschriebene Reiseplan ist flexibel und kann auf Ihre Vorlieben abgestimmt werden.

Der erste Halt ist das Konzentrationslager Sachsenhausen in Oranienburg, ein ehemaliges Lager der Nazis, das in den frühen Tagen des Dritten Reichs errichtet wurde. Sie betreten es mit Ihrem Fremdenführer und erfahren über die Schrecken, die sich dort einst ereignet haben. Geschaffen als Haftlager, wurde Sachsenhausen im Sommer 1936 während der Olympischen Spiele in Berlin erbaut. In den neun Jahren seines Bestehens waren dort 200.000 Gefangene inhaftiert, von denen rund 50.000 ermordet wurden.

Auf der Führung durch die Stätte erfahren Sie, wie die Bedingungen im Lager sich nach der berühmt-berüchtigten Reichskristallnacht im November 1938 verschlechterten, als Tausende der Juden verhaftet und nach Sachsenhausen deportiert wurden. Erfahren Sie, wie die Wachen der Nazis den Exekutionskomplex des Lagers – zunächst eine Genickschussanlage und später eine Gaskammer – für Massentötungen von fast 10.000 sowjetischen Kriegsgefangenen nutzten, und hören Sie die ermutigende Geschichte der jüdischen Häftlinge, die gezwungen wurden, mehrere Millionen Pfund Sterling zu fälschen.

Nach der Erkundung des ehemaligen Lagers mit Ihrem Reiseleiter entscheiden Sie, ob Sie im Café des Lagers eine Kleinigkeit zu sich nehmen oder in einem Lokal in Oranienburg essen möchten (nicht im Preis inbegriffen). Alternativ können Sie auch sofort weiter nach Berlin fahren und die verfügbare Zeit für ein Mittagessen in der Stadt nutzen. Die Fahrtdauer von Oranienburg in die Berliner Innenstadt beträgt etwa 45 Minuten, denken Sie jedoch daran, dass Sie am Tag des Ausflugs je nach Verkehrsverhältnissen u. U. weniger Zeit für Besichtigungen haben. Entwirren Sie – weiterhin in der Thematik des Vormittags – die komplexe Geschichte des Holocausts mit einem Blick auf die Sehenswürdigkeiten des Dritten Reichs in Berlin.

Besuchen Sie das ergreifende Holocaust-Mahnmal, das der sechs Millionen während des Zweiten Weltkriegs ermordeten Juden gedenkt, und sehen Sie sich die ehemaligen Zentralen von SS und Gestapo (Nazi-Geheimpolizei) an. Hier sehen Sie auch die Stelle, an der sich Hitlers Führerbunker befand, wo der Führer am Ende des Zweiten Weltkriegs Selbstmord beging. Verlassen Sie die Stadt am späten Nachmittag, und reisen Sie zurück zum Hafen von Warnemünde, wo Ihr Landausflug endet.

Sorgenfreier Landausflug:
Wir sorgen dafür, dass Sie nach diesem Ausflug wieder rechtzeitig im Hafen von Warnemünde sind. Falls Sie dennoch das Schiff verpassen sollten, veranlassen wir, dass Sie zum nächsten Hafen, in dem das Schiff anlegt, gebracht werden. Falls sich Ihr Schiff verspätet und Sie nicht an dieser Aktivität teilnehmen können, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unseren Geschäftsbedingungen.

© Copyright 2016 by de.traveleeng.com