Berlin, Deutschland

Private Tour: Berlin im Dritten Reich mit Topographie des Terrors

Ort: Berlin, Deutschland
Dauer: 3 Stunden

Erkunden Sie mit einem privaten Fremdenführer Aufstieg und Fall von Hitler und den Nazis im Detail auf diesem 3-stündigen Spaziergang. Erfahren Sie, was Berlins Denkmäler und Gebäude und Denkmälern mit der Geschichte des zweiten Weltkriegs zu tun haben während Sie den Reichstag, das Brandenburger Tor, das Holocaust-Mahnmal, die Berliner Mauer, Hitlers Kanzleramt, den Führerbunker und vieles mehr passieren. Am Ende erleben Sie einen schmerzlichen Blick auf die Herrschaft des Terrors und das bleibende Vermächtnis des Dritten Reich im Museum „Topographie des Terrors“. Ein ausgebildeter Historiker führt Sie und wird Ihnen alle Fragen beantworten.
Ihre 3-stündige Tour beginnt am Pariser Platz am Morgen. Seite an Seite mit Ihrem privaten Fremdenführer, einem ausgebildeten Historiker, tauchen Sie in die Geschichte des 2. Weltkriegs und des Holocaust ein, während Sie einigen der wichtigsten Orte mit Bezug zu Hitler und den Nazis besuchen. Ihr Ziel: die Topographie des Terrors.
Während Deutschlands dunkelster Zeit, 1933 bis 1945, führten Adolf Hitler und seine Nationalsozialisten das Land zu Krieg und Terror. Vor dem Reichstag, Deutschlands Parlamentsgebäude, erfahren Sie, wie Hitlers Aufstieg zur Macht begann. Verfolgen Sie, wie seine diktatorische Herrschaft wuchs während Sie an von Hitlers Chefarchitekt, Albert Speer, entworfenen Denkmälern und Gebäuden vorbei zum Brandenburger Tor gehen.
Sie machen am evokativen Denkmal für die ermordeten Juden Europas, auch bekannt als Holocaust-Memorial, Halt und erleben einen Moment der Reflexion und Erinnerung. Anschließend geht es weiter durch das frühere Regierungsviertel, die Wilhemstrasse, wo Ihr Fremdenführer Sie auf mit den Nazis verbundene Stätten wie Hitlers Kanzleramt und den Führerbunker hinweist – heute ist dies nur noch ein Parkplatz, aber darunter befindet sich die unterirdische Bunkeranlage, in der Hitler einst wirkte.
Der letzte Halt ist die Topographie des Terrors, auf dem Gelände gelegen, auf dem sich das Hauptquartier von Gestapo und SS befand. Wie Ihr Fremdenführer Ihnen erläutern wird ist der Ort des Museums Teil der Art, wie Berlin sich seiner schrecklichen und tragischen Vergangenheit stellt.
Im Außenbereich sehen Sie die ausgegrabenen Keller, in denen politische Häftlinge gefoltert und hingerichtet wurden. Im Inneren des Museums erleben Sie eine selbstgeführte Tour zur Geschichte des Naziregimes und seiner Gräueltaten. Die umfassende, die Augen öffnende Ausstellung bietet einen tieferen Einblick darin, wie der Holocaust das heutige Berlin geprägt hat.
Die Tour endet am Museum, wo sich Ihr Fremdenführer von Ihnen verabschiedet. Sie können auf eigene Faust weiter erkunden.

© Copyright 2016 by de.traveleeng.com